The Killin‘ Jivers

vocal Jazz trio

Dreckig, frech und voller Aufruhr, – das war die Jazzkultur der 30er Jahre und das kann sie heute auch noch sein, wie die Killin’ Jivers mit ihrer neuen Platte “The dream of day and night” beweisen.

Dieser Jazz ist nicht nur zum Zuhören sondern insbesondere zum Mittanzen und -lachen. Mit Vorbildern wie “Slim and Slam” aus der Jazz Komödie und “The cats and the fiddle” aus dem vokalen Straßenjazz holen “The Killin’ Jivers” den Jazz wieder zurück auf die Showbühne und nehmen sich dabei nicht zu ernst.

Besetzung:

Tim Schicker – lead vocals, Gitarre

Werner Englert – backing vocals, Saxophon

Thias Salhab – backing vocals, Kontrabass

The Potato Stomp

https://youtu.be/TRLc6rhEfLs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.